Blühende Beete für jede Jahreszeit
Buchbestellung
bei Amazon

Bauerngarten

Der Bauerngarten war ursprünglich ein abgegrenzter Bereich innerhalb eines ländlichen Anwesens, in dem Gemüse und Kräuter gezogen wurden. Später kam, nach dem Vorbild der Kräuter- und Apothekergärten, mit bunt blühenden Bauernblumen und Einrahmungen aus Buchsbaum auch ein dekorativer Aspekt hinzu. Ein Bauerngarten sollte möglichst als eigenständiges Gestaltungselement, also als abgegrenztes Gärtchen im Garten, angelegt werden. Kleine Gärten können natürlich auch komplett als ein Bauerngarten angelegt werden. Bauerngärten haben meist eine quadratische oder rechteckige Grundform und sollten möglichst direkt am Haus liegen. Im Inneren sind sie durch symmetrisch angelegte, ornamentale Formen in einzelne Beetabteile eingeteilt.
Der Zaun, der jeden Bauerngarten umgibt, sollte durch die Wahl geeigneter Materialien den ländlichen Charakter betonen. Schön sind geflochtene Zäune aus Weiden. Auch einfache, rustikale Lattenzäune aus Holz passen gut ins Bild. Sie können mit typischen Kletterpflanzen des Bauerngartens, wie Staudenwicke (Lathyrus latifolius) oder Kapuzinerkresse (Tropaeolum) berankt werden.

 

[ zurück | weiter | Übersicht ]

 
anfrage@monarda.de
fon.: +49 (0) 5722 - 916737
fax.: +49 (0) 5722 - 916738
Kontakt                Impressum
Bauerngarten